1. Gaujugendleiterin Katharina Brauner (Xaveri-Schützen Wippstetten) GaujugendVorstandschaft2022 
2. Gaujugendleiter Florian Außermeier (Xaveri-Schützen Wippstetten)
1. Gaujugendsprecher  
2. Gaujugendsprecher  
1. Gaujugendsprecherin Anne Zehentbauer (Xaveri-Schützen Wippstetten)
2. Gaujugendsprecherin Alina Huber (Xaveri-Schützen Wippstetten)
Beisitzer Thomas Meier (Almenrausch Velden)
Beisitzer Cilli Bäker (Grenzlandschützen Steinbach)

Gaujugendversammlung 2023

Jugendversammlung 2023 Gewinner der Wettkämpfe Saison 2022/2023

 Gaujugendversammlung 2023

Am Sonntag, dem 16. April 2023, fand in Velden die jährliche Treffen der Schützenjugend des Gau Vilsbiburg statt. Katharina Brauner, die 1. Gaujugendleiterin, eröffnete die Veranstaltung und äußerte ihre Dankbarkeit gegenüber dem Gastgeberverein Almenrausch Schützen Velden.

Nachdem der stellvertretende Gauschützenmeister Peter Murla die Begrüßung gehalten hatte, wurde über das vergangene Schützenjahr berichtet.

Neben verschiedenen Wettbewerben und dem Landesschießen am Oktoberfest war der Fackellauf der Bayerischen Sportschützenjugend zum 50-jährigen Jubiläum ein besonderes Ereignis des Jahres. Eine hölzerne Fackel wanderte durch den Bezirk Niederbayern von Gau zu Gau. Zum Abschluss der Saison wurde erstmalig das Jugendpreisschießen mit dem Gaujugendkönig und einer Gaudischeibe kombiniert.

Nach dem Bericht fanden die Siegerehrungen des Jugendfernwettkampfes und des Preisschießens statt. Florian Außermeier und Anne Zehentbauer haben die neue Gaujugendkönigin Johanna Huber mit einem 93,4 Teiler von den Holzlandschützen Johannesbrunn gekürt. 2. Jugendkönig wurde Andy Prommersperger von den Waldschützen Höhenberg (144,6 Teiler), dicht gefolgt von Julia Grininger – Binataler Binabiburg (150,4 Teiler).

Der Adolf-Umkehrer-Wanderpokal ging ebenfalls an die Holzlandschützen Johannesbrunn. Hier konnte Johannes Petermeier mit einem 156,0 Teiler siegen.

Zum ersten Mal wurde dieses Jahr die Gaudischeibe ausgeschossen. Es war von Bedeutung für die Jugendleitung, dass jeder Teilnehmer eine Chance hat. Simone Lurz von den Holzlandschützen Johannesbrunn erreichte den ersten Platz mit 61 Punkten.David Maier von den Altschützen Velden und Jonas Saller von Berg am Loam Frontenhausen belegten jeweils den zweiten Platz mit 58 Punkten und Andreas Witt von den Altschützen Velden erreichte den dritten Platz mit 57 Punkten.

Gaujugendleiterin Brauner gab nach der Vergabe der Preise einen Ausblick auf die kommende Saison und gab weitere Informationen zum bevorstehenden Gaujugendlager. Danach bedankte sie sich bei den Jungschützen für ihre Beteiligung und den Austragungsvereinen und beendete die Versammlung.

Jugendversammlung 2023 Könige

 

 

Schützenjugend beim Oktoberfestlandesschießen 2022

Oktoberfestlandesschießen 2022

Am 1. Oktoberfestsontag machten sich 8 junge Mädels von den Holzlandschützen Johannesbrunn zusammen mit ihrem Jugendbeauftragten Hans Huber sowie der Gaujugendleiterin Katharina Brauner und 1. Gauschützenmeister Günter Franzl auf nach München, um beim Oktoberfestschießen teilzunehmen. Nachdem alle benötigten Gegenstände (Gewehre, Jacken und Handschuhe) im Bus verstaut waren, konnte die Fahrt beginnen. Auf der „Wiesn" angekommen, mussten die Teilnehmer als erstes die strengen Eingangskontrollen passieren. Nahdem alle Gewehr- und Zubehörtaschen „gefilzt" waren und jeder ein Einlassband erhalten hatte, ging es direkt in die am Fuße der Bavaria gelegene Schützenhalle, um sich anzumelden. Bevor man sich dem Wettkampf stellte, stärkte man sich mit einem Hendl und einer Breze. Anschließend ging es zu den 80 elektronischen Schießständen, die im hinteren Teil des Zeltes auf zwei Etagen aufgeteilt waren. Nachdem alle Jungschützinnen ihr Bestes gegeben hatten, war noch genügend Zeit, um sich auf der Wiesn zu vergnügen. Da an diesem Sonntag auch der traditionelle große Trachtenumzug war, konnte die Gruppe den Einzug der Musik-, Trachten- und Spielmannszüge ins Festzelt miterleben. Nach diesem gelungenen Gauausflug wurde am frühen Abend die Heimreise angetreten.
(Bericht von Gudrun Lurz/Holzlandschützen Johannesbrunn)

OFL2022 Jugend

 

Jahreshauptversammlung Gaujugend 2022

 Jahreshauptversammlung Gaujugend 2022

Gaujugendversammlung2021 Sieger

Am 8. Mai fand die Hauptversammlung der Schützenjugend im Gasthaus Nitzl in Steinbach nach zwei Jahren Coronapause wieder statt.

Die bisher amtierende zweite Gaujugendleitung Katharina Brauner und der erste Gauschützenmeister Günter Franzl eröffneten mit ihren Begrüßungsworten die Versammlung. Anschließend folgte ein Bericht der Jugendleitung über die letzten Schützenjahre durch die erste Gaujugendleiterin Cäcilia Bäker. Sämtliche Wettbewerbe der Gauschützenjugend mussten coronabedingt in den letzten beiden Jahren abgesagt werden.

Nach dem Bericht standen die Neuwahlen der Gaujugendleitung an. Mit Einstimmigkeit wurde die bisherige Jugendleitung entlastet. Die Wahl der ersten und zweiten Gaujugendleitung wurde schriftlich durchgeführt. Katharina Brauner wurde einstimmig zur ersten Gaujugendleiterin gewählt. Das Amt des zweiten Jugendleiters übernimmt Florian Außermeier. Es wurden ebenfalls die Posten der Gaujugendsprecherinnen von Anne Zehentbauer und Alina Huber besetzt. Thomas Meier und Cilli Bäker sind Beisitzer.

Im Anschluss zur Wahl fand die Preisverteilung des Preisschießens statt. Hier wurden die Besten Schützen ausgezeichnet. Auch der Adolf-Umkehrer-Wanderpokal konnte an Sophia Baumann mit einem 23,00 Teiler weiterverliehen werden.

Zum Schluss gab Katharina Brauner eine Vorschau für das anstehende Schützenjahr. In diesem Jahr ist wieder ein Oktoberfestschießen geplant. Außerdem soll 2023 wieder ein Gaujugendlager für alle Jungschützinnen und Jungschützen sattfinden.

 

Bei der Siegerehrung des 23. Gau-Damen-/Herren-Glücksschießen mit Gaukönigsschießen wurden auch die Gaujugendkönige proklamiert. Jugendkönig der Saison 2020/2021 wurde Florian Fürtmetz von den Grenzlandschützen Steinbach mit einem 59,10 Teiler.

Gaujugendkönige 2021

 (Von links: 3. Jugendkönig Thomas Brey, 1. Jugendkönig Florian Fürmetz, 2. Jugendkönig Alexander Staudinger, 1. Gaujugendleitung Katharina Brauner)

Absage Preisschießen, Jahreshauptversammlung und Jugendpokalschießen

Absage Preisschießen, Jahreshauptversammlung und Jugendpokalschießen
 
Die meisten haben es vermutlich schon mitbekommen, dass im Landkreis Landshut die Corona-Ampel auf Rot steht.
Somit gilt - zumindest nach vorläufiger Aussage des BSSB - 2G am Schießstand sowie 3G+ in Gaststätten:

Krankenhausampel rot – gilt landesweit, sobald landesweit mehr als 600 Intensivbetten mit Covidpatienten belegt sind: Einrichtungen, Veranstaltungen etc., die sonst nach 3G-Regeln zugänglich sind, sind dann nur nach 2G zugänglich, also nur für Geimpfte und Genesene, nicht für Getestete. Ausgenommen werden hier u.a. die Gastronomie (hier bleibt es bei 3G plus). Bei unserer außerschulischen Aus- und Fortbildung gilt weiterhin die Zugangsmöglichkeit mit Schnelltest (3G). Die Zugangsregelung „3G“ (einfacher Schnelltest zweimal pro Woche genügt) gilt u.a. für alle Beschäftigten, die während ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Personen haben (egal ob Kunden, andere Beschäftigte oder sonstige Personen).
 
Aufgrund dessen können wir das Preisschießen sowie die Jahreshauptversammlung am kommenden Wochenende NICHT abhalten.


Die Veranstaltungen sind abgesagt...leider.
Die Preise, die wir für den Jugendfernwettkampf 2020 und Jugendpokalschießen 2020 in der Versammlung verliehen hätten, werden wir an die jeweiligen Jugendleiter verteilen. Wir kontaktieren die betreffenden Jugendleiter gesondert dazu.
Der Gaujugendkönig wird in kleiner Runde proklamiert. Hier informieren die betreffenden Jugendleiter ebenfalls gesondert.
Was allerdings für uns sehr wichtig ist, neben den Preisen und dem Gaujugendkönig, sind unsere Neuwahlen. Diese wollen wir nicht nochmal um ein Jahr verschieben, weshalb wir ein online-Wahl durchführen werden. Wie sich das ganze abspielt, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt, aber noch im November, mit euch teilen. 

3. Durchgang und Nachschießen Jugendfernwettkampf abgesagt

Hallo liebe Jugendleiter und Schützenmeister,

aufgrund der aktuellen Lage müssen wir leider den dritten Durchgang sowie das Nachschießen vom Jugendfernwettkampf absagen.
Für die Auswertung des Jugendfernwettkampfs ziehen wir die bislang geschossenen Ergebnisse heran.


Mit Schützengruß

Die Gaujugendleitung
i.V. Cilli Bäker

Infozeichen

Unterkategorien

Schützengau bezuschusst Anschaffung eines Lichtgewehrs

Wie in der Gaujahreshauptversammlung vorgestellt, hier die schriftliche Zusammenfassung über die Bezuschußung für den Kauf eines Lichtgewehrs vom Schützengau Vilsbiburg.

Der Schützengau gibt einen Zuschuss in Höhe von 50% der Anschaffungskosten,
höchstens jedoch einen Betrag von 500 Euro je Verein.
Dies gilt für 1 Gewehr!

Ein weiterer Zuschuss kann frühestens nach 3 Jahren wieder beantragt werden (Auszahlungsdatum).

Dazu muss ein formloser Antrag an den 1. Gauschützenmeister geschickt werden, mit Kopie der Rechnung.

Wir würden im Gegenzug dann gerne ein Foto mit dem neuen Lichtgewehr und der Schützenjugend für die Gauhomepage haben.
Dazu würden wir eine Liste führen, welcher Verein wann einen Zuschuss erhalten hat und welches Lichtgewehr, Marke, usw. bezuschusst wurde.

Da einige Vereine die Corona-Zwangspause für Modernisierungen und Anschaffungen genutzt haben, gilt dieser Beschluss rückwirkend zum 01.01.2020.