Login  

   

Besucher  

Heute 10

Gestern 178

Woche 827

Monat 2709

Insgesamt 107355

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
<<  Februar 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
171819202122
2425262728 
   

StandarteVelden

StandarteVilsbiburg

 Schutzpatron

 
 
 
 

Sebastian GaustandarteDer heilige Sebastian war schon immer ein beliebter Heiliger. Sebastian ist der Schutzheilige gegen die Pest, da man seiner Fürbitte das schnelle Erlöschen der Pest 680 in Rom zusprach. Sebastian ist Patron der Sterbenden, Eisenhändler, Töpfer, Gärtner, Gerber, Bürstenbinder, Stadt-/Gemeindepolizisten (D) und (I), Schützenbruderschaften, Soldaten, Kriegsinvaliden, Büchsenmacher, Eisen- und Zinngießer, Steinmetze, Leichenträger und Brunnen; gegen Pest und Seuchen. Außerdem ist er Schutzheiliger der Münchner Polizei sowie der Stadt- und Gemeindepolizeien Italiens.

Seit 2004 ziert er die Standartenspitze des Schützengaues Vilsbiburg.

Leben: Der Legende nach bekannte sich Sebastian, ein Offizier der kaiserlichen Garde, öffentlich zum Christentum, woraufhin Kaiser Diokletian ihn zum Tode verurteilte und von Bogenschützen erschießen ließ. In dem Glauben, er sei tot, ließ man ihn danach liegen. Sebastian war jedoch nicht tot und wurde von einer frommen Witwe mit dem Namen Irene, die ihn beerdigen wollte, als lebend erkannt und wieder gesund gepflegt. Nach seiner Genesung kehrte er zu Diokletian zurück und bekannte sich erneut zum Christentum. Diokletian befahl daraufhin, ihn mit Keulen im Circus zu erschlagen. Seinen Leichnam warf man in die Cloaca Maxima, einen städtischen Abflussgraben in der Nähe des Tiber, aus dem er von Christen geborgen und ad catacumbas (deutsch: „in der Senke“) beerdigt wurde.

Gedenktag: 20. Januar (Katholisch)

66. Gauschießen des Schützengaues Eichstätt sowie das 94. Bundesschießen des Mittelfränkischen Schützenbundes (Schützenbezirk Mittelfranken)

Als Download weisen wir auf das 66. Gauschießen des Schützengaues Eichstätt sowie das 94. Bundesschießen des Mittelfränkischen Schützenbundes (Schützenbezirk Mittelfranken) hin.

Oktoberfest-Landesschießen 2020

Das Rundschreiben und das Reservierungsformular für das Oktoberfest-Landesschießen 2020 ist online.

Es sind noch Chroniken verfügbar, bei Interesse bitte beim 1. Gauschützenmeister melden.

Chronik

Erschienen 1993, 448 Seiten mit vielen Bildern und Informationen.


Weihnachten 2018

Wir wünschen allen ein harmonisches und ein frohes Weihnachtsfest.
Ebenso wünschen wir allen einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr. 
                                                                                           Das Gauschützenmeisteramt.

Gauehrenmitglied Josef Huber wurde 80

Am 16. November feierte das Gauehrenmitglied Josef Huber den 80. Geburtstag.
Zur Geburtstagsfeier mit seinen Lernbachtaler Vilslern überbrachte auch Gauschützenmeister Günter Franzl die herzlichsten Glückwünsche, verbunden mit den Wünschen noch langanhaltender Gesundheit und Zufriedenheit im Namen des Schützengaues Vilsbiburg.

Josef Huber war viele Jahre im Gauausschuß tätig und brachte sein Wissen und Erfahrungen mit großer Tatkraft ein.
Für seine Verdienste wurde er mit einigen Ehrungen bedacht, wie z. B. 2004 das Ehrenkreuz des DSB der Stufe III.
Die Gaujoppen des Gauschützenmeisteramtes entstand aus seinen Händen.

Nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandschaft wurde er 2007 zum Gauehrenmitglied ernannt.

Wir wünschen dem Sepp noch viele glückliche und gesunde Jahre.

Huber Josef 80 GebSchützenmeister Andreas Decker, Jubilar Josef Huber mit Gattin Franziska und Gauschützenmeister Günter Franzl

   

koessinger neu

   
Copyright © 2011-2018 Schützengau Vilsbiburg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Impressum